Lebensmittelzusatzstoffe (E-Nummern)

  • Zusatzstoffe, die zu bestimmten Zwecken bei der Herstellung von Lebensmittel zugesetzt werden, z.B. um den Produktionsprozess oder die Eigenschaften des Endprodukts zu beeinflussen in Hinblick auf Farbe, Konsistenz, Geschmack oder Haltbarkeit. In der Regel werden diese Stoffe nicht selbst als Lebensmittel verzehrt und sind auch nicht von Natur aus in dem Lebensmittel enthalten. Die Lebensmittelzusatzstoffe bzw. deren Abbau- oder Reaktionsprodukte können mittel- oder unmittelbar Bestandteile des Lebensmittels werden. Gleichzustellen mit den Lebensmittelzusatzstoffen sind:[1]

    • Mineralstoffe, Spurenelemente und deren Verbindungen,
    • Aminosäuren und deren Derivate,
    • Vitamin A und Vitamin D sowie deren Derivate.

    Lebensmittelzusatzstoffe werden meistens mit einer E-Nummer gekennzeichnet. Die Kennzeichnung besteht aus einem E, Leerzeichen und einer Nummer (z.B. E 270). Die E-Nummer weist darauf hin, dass der Stoff von dem wissenschaftlichen Lebensmittelausschuss der Europäischen Union geprüft wurde und in Lebensmitteln zugelassen ist. [2] Die Verwendung nicht zugelassener Stoffe ist strafbar. Verschiedene chemische Substanzen können unter derselben E-Nummer zusammengefasst sein. Sie werden dann durch einen nachgestellten Kleinbuchstaben unterschieden, z.B. E 160a bis E 160f. Zusatzstoffe, die als technologische Hilfsmittel beim Herstellungsprozess eines Lebensmittels eingesetzt werden, jedoch im Endprodukt nicht mehr nachweisbar sind bzw. keine technologischen Wirkungen mehr ausüben, müssen nicht gekennzeichnet werden. Zudem muss der Ursprung der Zusatzstoffe – ob tierlich, synthetisch oder pflanzlich – nicht gekennzeichnet werden. [1] Somit ist es nicht offensichtlich, ob das Lebensmittel vegan ist, es sei denn, es ist als solches zertifiziert und beispielsweise durch die Veganblume gekennzeichnet.

    Einzelnachweise
    1. a b Proctor, Reuben und Lars Thomsen (2012): Veganissimo 1 – tierliche inhaltsstoffe & ihre alternativen. Kiel: Sicht Verlag. S. 253f.
    2. Planet e (2015): Dokumentation- Haltbar ohne Ende - die Tricks mit den Lebensmitteln vom 19.10.2015. I-net: (Doku in HD) Haltbar ohne Ende - die Tricks mit den Lebensmitteln - YouTube (Zugriff am 26.11.2020)

    Details

    vegan?
    teilweise, Nachfrage notwendig

Teilen